Ifra - internationaler Besuch im Druckzentrum!

12.04.2011

Im Rahmen des “WAN-IFRA Printing Summit” besuchte am 6. April 2011 eine Gruppe von über 60 internationalen Fachleuten aus Zeitungsdruckereien und Verlagen die Frankfurter Societäts-Druckei in Mörfelden. Die Besucher mit der weitesten Anreise kamen aus Canada, den USA, Brasilien, Kolumbien, Indien und Malaysia.

Der “WAN-IFRA Prining Summit” behandelte Themen wie Innovationen im Zeitungsdruck, Produktionsoptimierung und Druckqualität.

IFRA

Weitere Informationen: www.wan-ifra.org


Neu: Superpanorama und Stufenfalz

7.04.2011

Anzeigen oder redaktionellen Seiten in einem wirklich besonders breiten Format, nämlich 4 Seiten nebeneinander, mit einer Breite bis 1,60 m (!), das ermöglicht die neue Klebeanlage bei Societätsdruck.

Die Anlage ist seit Anfang April im Einsatz. Weiterhin ermöglicht die Anlage auch eine Klebung von 8 Seiten im Bund oder das Ankleben einer zusätzlichen Seite, die dann aufgeklappt werden muss.

Weiterhin wurde die Möglichkeit eines Stufenfalzes eingerichtet. Die Seiten eines Zeitungsbuches werden unterschiedlich breit angelegt. Damit lassen sich interessante Effekte zur Erhöhung der Leseraufmerksamkeit erzielen.

Die Kosten für beide Sonderwerbeformen sind relativ gering.

Rückfragen senden Sie bitte an

zeitung.herstellung@fs-druckerei.de Superpanorama


Erweiterung einer Weiterverarbeitungslinie mit Ferag-Rollstream

6.08.2010

Im Druckzentrum Maisach wurde Anfang des Jahres eine Weiterverarbeitungslinie mit einem Rollstream der Firma Ferag ergänzt. Der Rollstream erweitert die Beilagenanlegeranzahl der Weiterverarbeitungslinie von bisher 7 möglichen Beilagen auf nunmehr 10 Beilagen. Notwendig wurde diese Erweiterung durch die Produktionsaufnahme eines auflagenstarken Anzeigenblatts mit weit über 100 verschiedenen Beilagenkombinationen.

Damit die Weiterverarbeitungslinie mit dem Rollstream erweitert werden konnte, wurden im Februar/März 2010 die vorhandenen Anleger Zug um Zug nach einem exakt getakteten Umbauplan abgebaut, umgesetzt und wieder in Betrieb genommen. Insgesamt hat der Umbau und Produktionsaufnahme nur ca. 6 Wochen in Anspruch genommen.

Im Vorfeld der Rollstreaminstallation wurde das Modul „regionalisiertes Einstecken“ in Betrieb genommen. Dies ist Voraussetzung, um Aufträge in derart kleinteiliger und exakter Beilagentrennung produzieren zu können.

Seit April werden in Maisach Anzeigenblätter mit bis zu 10-fach Belegung produziert.

Rollstream